Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Erfassung des Ernährungsstatus • S 118

    27.09.17 | 16:00 – 17:15 Uhr

    Veranstaltungsart
    Seminar
    Veranstaltungsort
    Mehrzweckfläche 4, Ebene 0
    Kategorie
    Ernährungstherapie
    Referenten
    Agenda

    Für die Erfassung der Ernährungssituation und des Ernährungszustands exisiteren zahlreiche Methoden, Mess- und Bewertungsverfahren.
    Einige davon, die besonders praxisrelevant erscheinen, werden vorgestellt und diskutiert. Wie fängt man an und was soll dabei herauskommen?
    Das Ziel sollte sein, Risikopatienten einfach und schnell zu detektieren, die einer besonderen Beratung und Therapie bedürfen.
    Als Erstes ist eine ausführliche Anamnese zu erheben. Essgewohnheiten, Lebensstil, geistige und körperliche Funktionen sowie die damit verbundene Leistungsfähigkeit, bestehende Schmerzen, vorhandene Symptome sowie derzeitige medikamentöse Therapie sind nur einige Bestandteile einer guten Anamnese. Haupt- und Nebendiagnosen sind zu erfassen. Ernährungstagebuch, Bewegungsprotokoll und gezielte Fragenkataloge zu auftretenden Beschwerden (Symptomen), Bilanzen (Ausscheidungen und andere Verluste) u.v.a.m. gehören ebenso dazu.
    Es werden Scores, Tools und Assessments für die jeweiligen Patientengruppen dargestellt und unter die Lupe genommen, für die sie entwickelt wurden. "Was?" ist für "Wen?" geeignet, soll dabei das Ergebnis sein.
    Die gängigsten Mess- und Bewertungs-Methoden in der täglichen und für die tägliche Praxis, wie Größe, Gewicht, BMI und v.a.m. werden einer kritischen Prüfung unterzogen.

    Am Ende wird eine Aufstellung von sinvollen Erhebungen, Scores, Tools, Assessments und Messmethoden empfohlen, die tatsächlich den Risiko-Patienten relativ sicher erkennen lassen und so die Weichen gestellt werden können, zukünftig der Mangel- und Fehlernährung den Kampf anzusagen.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten