Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Wie der DGE-Qualitätsstandard zur Vermeidung einer Mangelernährung beiträgt • S 120

    27.09.17 | 16:00 – 17:15 Uhr

    Veranstaltungsart
    Seminar
    Veranstaltungsort
    Vortragsraum 10, Ebene +2
    Kategorie
    Ernährungstherapie
    Referenten
    Agenda

    Mangelernährung ist ein zentrales Thema bei der Verpflegung von Patienten und Rehabilitanden, aber auch bei älteren Menschen mit Pflegebedarf zu Hause und in der stationären Senioreneinrichtung. Bei steigendem Pflegebedarf wird das Risiko für eine Mangelernährung größer.
    Laut DNQP liegt die Häufigkeit einer Mangelernährung im Krankenhaus bei 15 % bis 39 %. Ein Risiko für eine Mangelernährung liegt bei 16 % bis 75 % der Patienten vor. Wichtig ist es, diese möglichst schnell zu erkennen, Ursachen zu erforschen und eine ausgewogene Verpflegung anzubieten.

    Praxisnahe Beispiele für die Realisierung eines ausgewogenen Verpflegungsangebots auf Basis des DGE-Qualitätsstandards unterstützen Küchenfachkräfte bei der Planung und Zubereitung eines ausgewogenen Verpflegungsangebots sowohl in Kliniken als auch bei der Verpflegung älterer Menschen in Klinik oder Senioreneinrichtung. Bedürfnisorientiert und gleichzeitig bedarfsdeckend leistet dieses Verpflegungsangebot einen wesentlichen Beitrag zur Therapie und Prävention einer Mangelernährung. Wichtig ist es auch für Pflegekräfte, Grundlagen einer ausgewogenen Verpflegung zu kennen, da diese nur in guter Zusammenarbeit aller Berufsgruppen mindestens aus Küche und Pflege und im Idealfall unter Einsatz eines Ernährungsteams gelingen kann. Denn auch die Kommunikation der Bedeutung einer ausgewogenen Verpflegung und eine kompetente Beratung bei der Auswahl sowie eine bedürfnisorientierte Hilfestellung sind wichtige Faktoren bei der Vermeidung einer Mangelernährung.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten