Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Wundtherapie in der Kardiochirurgie • F 104

    27.09.17 | 14:30 – 15:15 Uhr

    Veranstaltungsart
    Falldiskussion
    Veranstaltungsort
    Saal 3, Ebene +1
    Kategorie
    Wundversorgung
    Referenten
    Agenda

    Kardiochirurgische Patienten sind durchschnittlich etwa 75 Jahre alt und haben neben der kardiologischen Grunderkrankung in den meisten Fällen zusätzliche Begleiterkrankungen wie arterielle Verschlusskrankheit, chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen, Diabetes oder Nierenschäden. Jede diese Erkrankungen stellt einen Risikofaktor für die Entwicklung von Wundheilungsstörungen im postoperativen Verlauf dar.
    Spezifisch für die Kardiochirurgie ist der Zugang über eine mediane Sternotomie bei einer Vielzahl von Eingriffen. Da es sich hier um einen Zugang handelt, welcher sofort nach der Operation wieder belastet wird, ist eine Vermeidung von Wundheilungsstörungen in diesem Bereich besonders wichtig.
    Der Vortrag zeigt einleitend Risikofaktoren für die Entwicklung von Wundheilungsstörungen im Bereich kardiochirurgischer Zugänge auf. Im Anschluss werden mögliche Behandlungswege und präventive Maßnahmen dargelegt.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten